Hinweise:

Jeder Monitor stellt Farben anders dar, deshalb kann es zu Farbabweichungen gegenüber dem Original kommen.

Die Wolle unserer eigenen Schafe

  • Texel
  • Gotland
  • Moorschnucke
  • Jakobschaf

Außerdem:

  • Quessants vom Naturschutzzentrum Bruchhausen
  • Bergschaf vom Naturschutzzentrum Bruchhausen
  • Skudden vom Naturschutzzentrum Bruchhausen
  • Zwartblesschafe vom Naturschutzzentrum Bruchhausen


So verarbeiten wir die Wolle heimischer Schafe:

  • Rohwolle von Hand sortieren
  • Waschmittel aus der Natur, Efeu, Rosskastanien
  • schonendes Waschen in kleinen Mengen
  • Lufttrocknung
  • von Hand Kardieren

Die gewaschene und gekämmte Wolle von heimischen Schafen spinnen wir zu Garnen, die sich zum Stricken, Häkeln, Weben, Knüpfen, Flechten , Färben und Nadelbinden eignet. 


 Fertige Produkte finden sie auf unserer Seite Einkaufen.

 

Wenn sie das Spinnen mit der Handspindel erlernen möchten, dann besuchen sie bitte unsere Seite Kurse .

 

Wenn sie das Spinnen mit dem Spinnrad erlernen möchten, dann besuchen sie bitte unsere Seite Kurse .

 

Und sollten sie hier nicht fündig geworden sein, dann nehmen sie bitte Kontakt auf.

 

 


eigenschaften von heimischer schafschurwolle

  • Schafwolle ist ein nachwachsender Rohstoff.
  • Sie hat eine sogenannte natürliche Thermoregulations-Eigenschaft.
  • Wolle kann im Faserinneren Wasserdampf aufnehmen, die Oberfläche stößt Wasser jedoch ab. Sie kann bis zu 33 % ihres Trockengewichtes an Wasser aufnehmen, ohne sich feucht anzufühlen und sie leitet Feuchtigkeit wesentlich schneller ab als z. B. die viel verwendete Baumwolle.
  • Da Wollwaren (bezogen auf ihr Gesamtvolumen) aus bis zu 85 % Luft bestehen, sind sie gute Wärmeisolatoren: die Körperwärme entweicht nur wenig. Umgangssprachlich heißt es deshalb, dass Wolle gut "wärmt", obwohl Wolle von sich aus hauptsächlich nur die Wärmestrahlung des Körpers reflektiert.
  • Wolle nimmt Schmutz schlecht an, knittert kaum, da die Faser sehr elastisch ist.
  • Wolle ist sehr farbbeständig und schwer entflammbar.
  • Sie brennt nicht, sondern verkohlt nur.
  • Wolle nimmt im Gegensatz zu Kunstfasern wenig Gerüche (z.B. von Schweiß) an, und hat eine natürliche Selbstreinigungsfunktion - aufgenommene Gerüche werden an die Luft wieder abgesondert, und die Wolle riecht nach kurzer Zeit an frischer Luft wieder neutral und frisch.
  • Für technische Anwendungen eignet sich die Schafwolle als antistatisches und schwer entflammbares Material, z. B. in den Sitzen von Autos und Flugzeugen.
  • Als Dämmmaterial wird sie wegen ihrer schadstoffabsorbierenden Eigenschaften eingesetzt.

Quelle: wikipedia